Warnlagebericht bis Dienstag 25.08.2015

HINWEIS: Einige Artikel sind noch nicht in die richtigen Kategorien zugeordnet. Wir arbeiten dran!

Warnlagebericht für Deutschland ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Montag, 24.08.2015, 09:12 Uhr

An der schleswig-holsteinischen Küste gebietsweise starke Windböen. Auf Alpengipfeln Sturmböen. Ansonsten vorübergehende Wetterberuhigung. Ab den Mittagsstunden bzw. frühen Nachmittagsstunden von Westen teils starke Gewitter.



Das Frontensystem eines Tiefs bei den Britischen Inseln überquert die mittleren und nördlichen Landesteile und schwächt sich ab.



In dessen Bereich fällt im Norden gebietsweise noch schauerartiger Regen. Ansonsten weht an der schleswig-holsteinischen Küste mitunter ein lebhafter Ost- bis Südostwind. Vereinzelt kommt es zu starken Windböen bis Bft 7. Auf den Alpengipfeln gibt es durch Föhn Böen bis Sturmstärke. Ab den Mittagsstunden kommen von Westen her teils kräftige Gewitter auf. Dabei ist mit Starkregen, Hagel und Sturmböen zu rechnen. Auch lokale unwetterartige Entwicklungen sind möglich mit Starkregen um 25 mm in kurzer Zeit, Hagel über 2 cm Korngröße und schweren Sturm-, ganz vereinzelt sind auch orkanartige Böen nicht auszuschließen. Die Gewitter verlagern sich im Laufe des Nachmittags und Abends ostwärts. Der Wind weht vor Eintreffen der Gewitter weiterhin lebhaft aus Süd bis Südost, vor allem im Nordseeumfeld und in freien Lagen Westdeutschlands und Nordwestdeutschlands kann es nachmittags und abends auch abseits der Gewitter einzelne starke Windböen geben. Mit den Gewittern dreht er auf Südwest, nach deren Abzug nimmt er vorübergehend ab.

Warnung vor Windböen:

An der schleswig-holsteinischen Küste gebietsweise noch starke Windböen der Stärke 7 aus Südost bis Ost. Außerdem auf Alpengipfeln Sturmböen bis Stärke 9, auf exponierten Berggipfeln auch darüber, aus Südost.

    Teilen