Bald ist der Winter da

HINWEIS: Einige Artikel sind noch nicht in die richtigen Kategorien zugeordnet. Wir arbeiten dran!
Heute Nacht (Nacht zum Mittwoch) können in einigen Bereichen Deutschlands die ersten Schneeflocken gesichtet werden. Grund hierfür ist ein Mittelmeertief mit dem Namen STEFFAN, welches feuchte Luft über die Alpen in Richtung der Mittelgebirge lenkt, die dort auf kältere Luft trifft.

Entsprechend geht die Schneefallgrenze im Bereich der Mittelgebirge je nach Niederschlagsintensität sukzessive auf 500 bis 300 m zurück. In diesem Höhenbereich sorgt der noch warme Boden jedoch dafür, dass es keine Schneeakkumulation geben sollte, während im Bergland der erste Neuschnee erwartet werden kann.

Der letzte Kenntnisstand hinsichtlich der zu erwarteten Neuschneemengen kann im beigefügten Bild eingesehen werden. Bitte beachten Sie, dass sich der Schwerpunkt der kräftigsten Schneefälle noch etwas verschieben kann und dass die Schneefallgrenze je nach Niederschlagsintensität eng begrenzt stark schwanken kann. In den Höhenlagen muss mit Glätte durch Schneematsch gerechnet werden. Zudem kann der nasse Schnee im orange eingefärbten Bereich teils für Schneebruch sorgen.

    Teilen