Warnung vor leichten Frost

HINWEIS: Einige Artikel sind noch nicht in die richtigen Kategorien zugeordnet. Wir arbeiten dran!
In der Nacht zum Freitag muss vor allem nach Norden hin, zum Teil aber auch in den anderen Landesteilen, mit Nebel gerechnet werden. Bei längerem Aufklaren gibt es über der Mitte und nach Osten und Süden zu leichten Frost in Bodennähe, vereinzelt auch Luftfrost. Der Wind nimmt weiter ab und ist voraussichtlich nicht mehr warnwürdig.

Am Freitag ist es, nach Auflösung örtlicher Nebelgebiete, wolkenlos oder allenfalls leicht bewölkt und trocken. Der Wind ist allgemein nicht warnwürdig, gegen Abend aber können in exponierten Lagen der Alpen und des Erzgebirges stürmische Böen oder Sturmböen auftreten.

Warnung vor Frost:


In der kommenden Nacht vor allem im Osten, Süden und in der Mitte, aber auch in der Lüneburger Heide stellenweise leichter Frost bis -2 Grad, in höher gelegenen Mittelgebirgstälern auch noch darunter.

    Teilen