Tornado im Kreis Viersen: 223 km/h - möglicherweise F2?

HINWEIS: Einige Artikel sind noch nicht in die richtigen Kategorien zugeordnet. Wir arbeiten dran!

Ein Tornado hat am Mittwochabend (16. Mai 2018) im Kreis Viersen für heftige Schäden gesorgt. Die Aufräumarbeiten laufen derzeit noch. Einige Kreisstraßen sind schon wieder freigeräumt. Doch eine Frage bleibt: Welche Stärke hatte der Tornado? Anhand von Videos war der Wirbelsturm einer der bisher Größten in Deutschland. Allerdings sagt die Größe des Sturms nichts über die tatsächliche Stärke aus. Eine Agrar-Wetterstation vom Niederländer Han Flueren hat den Wirbelsturm gemessen. In der Windspitze ergaben die Messungen eine Geschwindigkeit von 223 Kilometer pro Stunde. Damit dürfte der Tornado laut der Fujita-Skala eine Stärke eines F2 haben. Dennoch gilt: Hier ist nichts bestätigt. Man geht aktuell davon aus, das es sich hierbei um einen F2 handeln könnte.



Quelle: https://twitter.com/fleurenfruit/status/996873770345385985

    Teilen

    Kommentare